Christoph Rasche

  • 1: Seeing: Blazing Processing Characteristics
    1.1 An Infinite Reservoir of Information
    1.2 Speed
    1.3 Illusions
    1.4 Recognition Evolvement
    1.5 Basic-Level Categorization
    1.6 Memory Capacity and Access
    1.7 Summary

    2: Category Representation and Recognition Evolvement
    2.1 Structural Variability Independence
    2.2 Viewpoint Independence
    2.3 Representation and Evolvement
    2.4 Recapitulation
    2.5 Refining the Primary Engineering Goal

    3: Neuroscientific Inspiration
    3.1 Hierarchy and Models
    3.2 Criticism and Variants
    3.3 Speed
    3.4 Alternative `Codes'
    3.5 Alternative Shape Recognition
    3.6 Insight from Cases of Visual Agnosia
    3 7 Neuronal Level
    3.8 Recapitulation and Conclusion

    4: Neuromorphic Tools
    4.1 The Transistor
    4.2 A Synaptic Circuit
    4.3 Dendritic Compartments
    4.4 An Integrate-and-Fire Neuron
    4.5 A Silicon Cortex
    4.6 Fabrication Vagrancies require Simplest Models
    4.7 Recapitulation

    5: Insight From Line Drawings Studies
    5.1 A Representation with Polygons
    5.2 A Representation with Polygons and their Context
    5.3 Recapitulation

    6: Retina Circuits Signaling and Propagating Contours
    6.1 The Input: a Luminance Landscape
    6.2 Spatial Analysis in the Real Retina
    6.3 The Propagation Map
    6.4 Signaling Contours in Gray-Scale Images
    6.5 Recapitulation

    7: The Symmetric-Axis Transform
    7.1 The Transform
    7.2 Architecture
    7.3 Performance
    7.4 SAT Variants
    7.5 Fast Waves
    7.6 Recapitulation

    8: Motion Detection
    8.1 Models
    8.2 Speed Detecting Architectures
    8.3 Simulation
    8.4 Biophysical Plausibility
    8.5 Recapitulation

    9: Neuromorphic Architectures: Pieces and Proposals
    9.1 Integration Perspectives
    9.2 Position and Size Invariance
    9.3 Architecture for a Template Approach
    9.4 Basic-Level Representations
    9.5 Recapitulation

    10: Shape Recognition with ContourPropagation Fields
    10.1 The Idea of the Contour Propagation Field
    10.2 Architecture
    10.3 Testing
    10.4 Discussion
    10.5 Learning
    10.6 Recapitulation

    11: Scene Recognition
    11.1 Objects in Scenes, Scene Regularity
    11.2 Representation, Evolvement, Gist
    11.3 Scene Exploration
    11.4 Engineering
    11.5 Recapitulation

    12: Summary
    12.1 The Quest for Efficient Representation and Evolvement
    12.2 Contour Extraction and Grouping
    12.3 Neuroscientific Inspiration
    12.4 Neuromorphic Implementation
    12.5 Future Approach

    Terminology

    References
    Index
    Keywords
    Abbreviations

  • This book examines the nature of service design and service thinking in healthcare and hospital management. By adopting both a service-based provider perspective and a consumer-oriented perspective, the book highlights various healthcare services, methods and tools that are desirable for customers and effective for healthcare providers. In addition, readers will learn about new research directions, as well as strategies and innovations to develop service solutions that are affordable, sustainable, and consumer-oriented. Lastly, the book discusses policy options to improve the service delivery process and customer satisfaction in the healthcare and hospital sector.

    The contributors cover various aspects and fields of application of service design and service thinking, including service design processes, tools and methods; service blueprints and service delivery; creation and implementation of services; interaction design and user experience; design of service touchpoints and service interfaces; service excellence and service innovation. The book will appeal to all scholars and practitioners in the hospital and healthcare sector who are interested in organizational development, service business model innovation, customer involvement and perceptions, and service experience.

  • This book addresses the many avenues that are still left unexplored when it comes to our understanding of the First World War in the Low Countries. With the ongoing the centenary of the Great War, many events have been organized in the United Kingdom to commemorate its military events, its socio-political consequences, and its cultural legacy. Of these events, very few have paid attention to the fates of Belgium or the Netherlands, even though it was the invasion of Belgium in August 1914 that was the catalyst for Great Britain declaring war. The occupation of Belgium had long-term consequences for its people, but much of the military and social history of the Western Front concentrates on northern France, and the Netherlands is largely forgotten as a nation affected by the First World War. By opening the field beyond the military and beyond the front, this collection explores the interdisciplinary and international nature of the Great War.

  • Das vorliegende Buch gibt einen profunden Einblick über das Forschungsgebiet gesundheitsorientierter  Dienstleistungen und deren Management im Krankenhaus. Die Erbringung von Dienstleistungen ist im Krankenhauswesen mit hohen Kosten verbunden. Eine große Herausforderung besteht darin die Qualität im Dienstleistungsprozess zu erhhen, ohne dass dies parallel mit exponentiell steigenden Ressourcenverbräuchen einhergeht. Das Dienstleistungsmanagement übernimmt hierbei die Planung, Durchführung und Kontrolle von Maßnahmen zur Erstellung und Vermarktung wissensbasierter  Dienstleistungen im Rahmen typischer Expertenorganisationen. Aufgezeigt werden Beispiele für komplexe, innovative, standardisierte, modulare, wissensintensive und interaktive Dienstleistungen. In den einzelnen Beiträgen werden aktuelle Dienstleistungsthemen von renommierten Autoren aufgegriffen, um nachhaltig die Dienstleistungsproduktivität in Krankenhäusern zu steigern und zu verbessern. Von besonderem Interesse ist der Sammelband daher sowohl für Praktiker als auch für Wissenschaftler.

  • Dieser Sammelband befasst sich mit den Phasen des Gründungsprozesses, dem Unternehmertum und dem Markteintritt von Produkten und Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Unternehmensgründungen werden entscheidend beeinflusst durch die gesetzten Rahmenbedingungen und wirtschaftlichen Bedingungen in einem System. Ein tragfähiges Unternehmenskonzept ist genauso wichtig wie ein Management-, Marketing-, Finanzierungs- und Investitionsplan und eine gesicherte Investitionssumme, die in der Gründungsphase eines Unternehmens vorhanden sein muss, damit die Unternehmensgründung erfolgen kann. Die Autoren aus Wissenschaft und Praxis erläutern anhand von zahlreichen Beispielen die wesentlichen Erfolgsfaktoren für den Erfolg bei der Unternehmensgründung im Gesundheitsbereich.

  • Unternehmertum im Gesundheitswesen ist geprägt durch Gründerpersnlichkeiten, die sich einbringen und durch neue Innovationen dazu beitragen, die Bedürfnisse von Kunden zu befriedigen. Die effiziente Nutzung von Ressourcen ist neben der systematischen Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen entscheidend für den Erfolg. Die Beiträge in diesem Sammelband beschäftigen sich mit dem Gründertum im Bereich der digitalen Transformation und der Entwicklungsphase zu einem innovativen Unternehmen im Gesundheitsmarkt. Unternehmerisches Denken von der Gründung bis zur Umsetzung und unternehmerischen Exzellenz wird analysiert und anhand von Fallbeispielen errtert. Der Sammelband ist durch die Vielzahl an praktischen Beispielen von besonderem Interesse für Praktiker und Wissenschaftler. 

  • Dieser Sammelband gibt einen Überblick über die Entwicklung konkreter Strategien und Maßnahmen bei der Umsetzung von Geschäftsmodellen, wobei auf die operative und strategische Unternehmensebene bei Unternehmensgründungen Bezug genommen wird. Durch Unternehmensgründungen im Gesundheitsmarkt knnen neue Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden, um neue Märkte und Arbeitsplätze zu schaffen. Die Herausforderung für neue Unternehmen besteht darin, sich am Gesundheitsmarkt so zu positionieren, dass Erträge erwirtschaftet werden und Wachstum bei sich verändernden Rahmenbedingungen entsteht. Marktanteile und die langfristige Überlebensfähigkeit des eigenen Unternehmens müssen dazu gesichert werden. Die Beiträge bieten einen Handlungsrahmen, zeigen Problembereiche und Lsungsansätze aus verschiedenen Perspektiven auf und sind daher sowohl für Praktiker als auch für Wissenschaftler von Interesse.

  • This book demonstrates how to successfully manage and lead healthcare institutions by employing the logic of business model innovation to gain competitive advantages. Since clerk-like routines in professional organizations tend to overlook patient and service-centered healthcare solutions, it challenges the view that competition and collaboration in the healthcare sector should not only incorporate single-end services, therapies or diagnosis related groups. Moreover, the authors focus on holistic business models, which place greater emphasis on customer needs and put customers and patients first. The holistic business models approach addresses topics such as business operations, competitiveness, strategic business objectives, opportunities and threats, critical success factors and key performance indicators.The contributions cover various aspects of service business innovation such as reconfiguring the hospital business model in healthcare delivery, essential characteristics of service business model innovation in healthcare, guided business modeling and analysis for business professionals, patient-driven service delivery models in healthcare, and continuous and co-creative business model creation. All of the contributions introduce business models and strategies, process innovations, and toolkits that can be applied at the managerial level, ensuring the book will be of interest to healthcare professionals, hospital managers and consultants, as well as scholars, whose focus is on improving value-generating and competitive business architectures in the healthcare sector.

  • Dieses Buch stellt bestehende FinTech-Geschäftsmodelle vor und diskutiert sie. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht auf technischen, sondern auf betriebswirtschaftlichen Aspekten. Die Autoren decken mit ihren Beiträgen thematisch alle bereits von FinTechs angebotenen C2C-, B2C- und B2B-Finanzdienstleistungen ab.

  • Im aktuellen Gesundheitsmarkt entstehen vielfältige innovative Produkte und Dienstleistungen, die dazu beitragen, die Qualität und Sicherheit der medizinischen Versorgung weiter zu steigern. Voraussetzung für die Entstehung von Innovationen sind Akteure, die Potenziale und Lsungswege aufspüren und den Mut haben kreative Ideen in die Tat umzusetzen sowie ein innovationsfreundliches Klima in Unternehmen. Dazu gehren Handlungsspielräume zum Ausprobieren, Erproben und Experimentieren für Mitarbeiter und auf der Führungsebene eine Akzeptanz für ein gewisses Maß an Fehlschlägen, die bei der Suche nach Lsungen entstehen. Nur so knnen Innovationen den Ausgangspunkt für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen bilden und zur treibenden Kraft in der Gesundheitswirtschaft werden.Dieses Buch stellt Best-Practice-Beispiele vor und zeigt dabei auf, welche Ansätze, Vorgehensweisen und Methoden sich für das Erreichen von unternehmerischen Innovationszielen besonders gut eignen. Zugleich bietet es einen ganzheitlichen Ansatz von Innovationsmanagement für Entscheidungsträger, Praktiker und Wissenschaftler.

empty